arteTEMPORIS 4 – Vernissage 21. Juni

Am Freitag 21. Juni 2019 um 17 Uhr startet die arteTEMPORIS 4 mit ihrer Vernissage.

Die Räumlichkeiten an der Marktgasse, wo bis letzten Sommer ein Kleiderladen eingemietet war, sind noch nicht vermietet. Eine weitere Zwischennutzung ist somit möglich: Am 21. Juni startet eine vierte Ausstellung mit den Kunstschaffenden Doris Herzog, Maria Martin, Patricia Brunner, Irene Merz, Simone Thiele, Barbara Frommherz, Anna-Katharina Rintelen, Eunjin Kim, Charles Blockey und Judith Mundwiler. Fernand Hofer agiert auch diesmal als Kurator und hat die Organisation der Ausstellung übernommen.

 

„Als wir im letzten Herbst mit der ersten «arteTEMPORIS» gestartet sind, hätten wir nie gedacht, dass es zu einer vierten Ausgabe kommen wird“, führt Markus Raub von kulturtreffpunkt.ch, Mitorganisator der Ausstellung und Vorstandsmitglied von Burundikids Schweiz, aus. „Wir treffen mit unserem breiten Kunstangebot mit Kunstschaffenden aus der Region offensichtlich einen Nerv.“

 

Unterstützung für das Spitalprojekt von «Burundikids Schweiz»

Auch diesmal profitiert das Spital von «Burundkids Schweiz». Die permanente Kollekte der Ausstellung, sowie 10% aller Verkaufserlöse fliessen in das Spitalprojekt der Stiftung. Die Stiftung «Burundikids Schweiz» baute in Burundi ein Spital mit derzeit 37 Mitarbeitenden und sorgt weiterhin für die Finanzierung des Betriebs und dessen Unterhalt.

 

Öffnungszeiten der «arteTEMPORIS 4»

21. Juni ab 17.00 Uhr Eröffnung (mit kleinem Apéro) bis 11. August 2019

 

Jeweils Samstag und Sonntag von 13.00 bis 16.30 Uhr.

 

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on print
Print

„Untitled 2019“ ging mit weniger Besuchern zu Ende als erhofft.

Die «Untitled 2019» fand zu einer ungeschickten Zeit statt: Ferien im Kanton und dann noch kurz vor der Fasnacht. So fanden leider nicht so viele Besucher, wie erhofft, den Weg zu uns an den Theodorshofweg.

Sicherlich ist auch ein Ausstellungs-Wochenende knapp bemessen, um allen Interessierten Zeit zur Besichtigung zu geben.

Dennoch konnten einige Bilder und Objekte verkauft werden und es freut uns ausserordentlich, dass burundikids schweiz 1‘774.70 Franken überwiesen bekommt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on print
Print

Erfolgreiche Ausstellungsreihe „arteTEMPORIS“

Die Rheinfelder Kunstausstellungen der «arteTEMPORIS» ist Geschichte.

Die Zwischennutzung des leerstehenden Ladens in der Marktgasse 25 in Rheinfelden fand in der Nachbarschaft grossen Anklang. Seit September 2018 konnten hintereinander drei Ausstellungen mit jeweils 11 Kunstschaffenden in der Marktgasse 25 in Rheinfelden durchgeführt werden. Man war froh, dass der Laden für eine lange Zeit nicht mehr leer stand und dunkel war.

Ein weiterer positiver Punkt war die Unterstützung von burundikids schweiz. Diese wurde mit 10% der Verkaufssumme, einer Spendenkasse im Laden und weiteren Beiträgen unterstützt. Dabei konnte die Stiftung CHF 6534.45 entgegennehmen.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on print
Print

Vernissage der „Untitled 2019 – Kunst stellt aus“

Vernissage der "Untitled 2019 - Kunst stellt aus"

Gestern Abend fand die Vernissage der „Untitled 2019 -Kunst stellt aus“ statt. Rund 80 Personen besuchten die Eröffnungsausstellung am Theodorshofweg 22. Béa Bieber hielt die Laudatio und Markus Raub und Susanne Baumberger erzählten kurz etwas über das Spital-Projekt von burundikids schweiz, welches mit der Ausstellung unterstützt wird.

Herzlichen Dank an alle Besucher, Unterstützer und Gönner, die eine solche Ausstellung erst möglich machen.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Wir verwenden Cookies!

Sollten Sie dies nicht wollen, deaktivieren Sie Cookies bitte in Ihrem Browser oder verlassen Sie diese Webseite. Ansonsten finden Sie alle Information dazu in unserer Datenschutzerklärung.​

Infos zu den Ausstellungen erhalten?

Melde dich für den Info-letter an.